Report Open Access

Die Lady mit dem Ring: Die Wanderung einer Sage von Scheintod und vorzeitiger Beerdigung

Lussi, Kurt


DataCite XML Export

<?xml version='1.0' encoding='utf-8'?>
<resource xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" xmlns="http://datacite.org/schema/kernel-3" xsi:schemaLocation="http://datacite.org/schema/kernel-3 http://schema.datacite.org/meta/kernel-3/metadata.xsd">
  <identifier identifierType="DOI">10.5281/zenodo.801394</identifier>
  <creators>
    <creator>
      <creatorName>Lussi, Kurt</creatorName>
      <affiliation>(Autor/in)</affiliation>
    </creator>
  </creators>
  <titles>
    <title>Die Lady Mit Dem Ring: Die Wanderung Einer Sage Von Scheintod Und Vorzeitiger Beerdigung</title>
  </titles>
  <publisher>Zenodo</publisher>
  <publicationYear>2017</publicationYear>
  <subjects>
    <subject>Populäre Kulturen</subject>
    <subject>Geburt und Tod</subject>
    <subject>Begräbnis</subject>
    <subject>Bestattung</subject>
    <subject>Cholera</subject>
    <subject>Fluchtsarg</subject>
    <subject>Friedhof</subject>
    <subject>Pest</subject>
    <subject>Scheintod</subject>
    <subject>Vorzeitiges Begräbnis</subject>
  </subjects>
  <dates>
    <date dateType="Issued">2017-05-24</date>
  </dates>
  <resourceType resourceTypeGeneral="Text">Report</resourceType>
  <alternateIdentifiers>
    <alternateIdentifier alternateIdentifierType="url">https://www.zenodo.org/record/801394</alternateIdentifier>
  </alternateIdentifiers>
  <relatedIdentifiers>
    <relatedIdentifier relatedIdentifierType="DOI" relationType="IsPartOf">10.5281/zenodo.801393</relatedIdentifier>
  </relatedIdentifiers>
  <rightsList>
    <rights rightsURI="https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/">Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives</rights>
    <rights rightsURI="info:eu-repo/semantics/openAccess">Open Access</rights>
  </rightsList>
  <descriptions>
    <description descriptionType="Abstract">&lt;p&gt;Die «Lady mit dem Ring» ist eine auf die Pestzeit zurückgehende Sage, die vor Scheintod und den Schrecken des lebendig Begrabenwerdens warnt. In den medizinischen Berichten des 18. und 19. Jahrhunderts, die sich mit dem Scheintod, den Anzeichen des eingetretenen Todes und der vorzeitigen Bestattung befassen, erlebt sie eine erstaunliche Metamorphose. Aus der vagen Überlieferung wird ein tatsächlich geschehenes Ereignis, das - um die Glaubwürdigkeit zu betonen - mit Persönlichkeiten in Verbindung gebracht wird, die wirklich gelebt haben. Die «wahren Berichte» angesehener Mediziner schürten die Angst. Und nur mit dieser Angst ist zu erklären, weshalb seit dem späten 18. Jahrhundert skurrile Ideen kursierten, wie man notfalls dem Grab entkommen und zurück ins Leben finden konnte. Dazu gehören Fluchtsärge und technische Vorrichtungen, mit denen der lebendig Begrabene die Aussenwelt von seinem Wiedererwachen benachrichtigen konnte.&lt;/p&gt;</description>
  </descriptions>
</resource>

Share

Cite as